Assekuranz AR

Dachstockbrand in Herisau

Schaden in noch nicht bestimmter Höhe entstand am Freitag, 26. Mai 2017, bei einem Dachstockbrand in einem Mehrfamilienhaus in Herisau. Personen wurden nicht verletzt.

Um 14.23 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass an der Melonenstrasse in Herisau ein Mehrfamilienhaus brennen würde. Der ausgerückten Feuerwehr Herisau gelang es, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen und ein weiteres Ausbreiten zu verhindern.

Nach den ersten Erkenntnissen dürfte der Brand auch im Dachstock des Mehrfamilienhauses ausgebrochen sein. Ob die  Brandursache im Zusammenhang mit den heute durchgeführten Umbauarbeiten steht, ist noch unklar und Gegenstand der laufenden Abklärungen.

Es standen insgesamt rund 70 Funktionäre der Feuerwehr und Samariter Herisau, der Assekuranz, des Gemeindeführungsstabes und der Polizei im Einsatz.