Brandschutz

Blitzschutz

Die Feuerschutzverordnung vom 23. Oktober 1995 regelt das Blitzschutzwesen. Die Blitzschutzpflicht ist in Art. 12 und Art. 13 der Verordnung festgelegt. In Zweifelsfällen entscheidet die Brandschutzbehörde, ob Bauten und Anlagen gegen Blitzschlag zu schützen sind.

Zur Ausführung gelten die Bestimmungen der Brandschutzrichtlinien für Blitzschutzanlagen der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF). Die Richtlinien legen die allgemeinen Anforderungen für Blitzschutzanlagen fest sowie ob und wann Bauten und Anlagen mit Blitzschutzanlagen zu schützen sind.

Die Regeln des CES Blitzschutzsysteme (SNR 464022:2015) repräsentieren den aktuellen Stand der Technik und definieren die Mindestanforderung zum Erreichen der Schutzziele.

Blitzschutzanlagen sind bei Erstellung, Erweiterung oder Änderung einer Abnahmekontrolle zu unterziehen. Ist die Anlage bereit zur Abnahme, erstattet der Erbauer Meldung an die zuständige Stelle.

Blitzschutzanlagen sind alle 10 Jahre periodisch zu kontrollieren.

Die Eigentümer sind dafür verantwortlich, dass ihre Blitzschutzanlagen gemäss den Bestimmungen Instand gehalten werden und jederzeit betriebsbereit sind.

Beiträge

Die Assekuranz AR unterstützt die Erstellung, Erweiterung oder Instandstellung von Blitzschutzanlagen mit Beiträgen:

  • 25% an die Neuerstellung einer Anlage (ohne Grabarbeiten)
  • 20% an die Instandstellung oder Erweiterung einer Anlage (ohne Grabarbeiten)