Versicherung

Gesetzliche Grundlagen

  • Assekuranzgesetz
  • Assekuranzverordnung
  • Erlasse des Verwaltungsrates

Was ist versichert?

Alle auf Dauer erstellten und gedeckten Gebäude im Kanton Appenzell A.Rh., deren Neuwert über CHF 15'000 liegt.

Gebäudeähnliche Objekte und Gebäude unter CHF 15'000 können freiwillig versichert werden.

Was ist nicht versichert?

Mobiliar, Betriebseinrichtungen

Wegleitung zu den gesetzlichen Grundlagen über die Gebäudeversicherung

Gedeckte Ursachen

Feuerschäden: Feuer, Rauch oder Hitze, Blitzschlag, Explosion

Elementarschäden: Sturmwind, Hagel, Hochwasser und Überschwemmung Steinschlag, Erdrutsch, Erdfall, Bergsturz, Schneedruck, Schneerutsch und Lawinen

Nicht gedeckte Ursachen

Schäden infolge Leitungsbruch, Frost, Rückstauwasser, oder verursacht durch Tiere und Pflanzen

Leistungen im Schadenfall bei Neuwertversicherung

  • Wiederherstellungskosten zum Neuwert abzüglich Selbstbehalt
  • Nebenkosten wie Auslagen für Abbruch/Aufräumung oder zum Schutz des Gebäudes etc.
  • Verzinsung des, die Schadensumme von CHF 150'000.-- übersteigenden Betrages.

Leistungen im Schadenfall bei Zeitwertversicherung
(Minderwert >50%)

  • Wiederherstellungskosten werden entsprechend dem Zeitwert gekürzt.

Selbstbehalt

Der obligatorische Selbstbehalt beträgt 10% der Schadensumme bzw. minimal CHF 300.-- und maximal CHF 2000.-- pro Schadenfall. Der freiwilige Selbstbehalt kommt nach dem obligatorischen Selbstbehalt zum Abzug.